Die Angst fährt nicht mit

Eine Achterbahn im Europapark


Klicken Sie auf das Bild um es größer anzuzeigen (Foto: Niko Natzschka)

Ein wenig mulmig war mir schon zumute, als ich vor kurzem zum ersten Mal vor der größten Achterbahn Europas stand. Diese Achterbahn trägt den Namen "Silver Star" und befindet sich im Europapark Rust in der Nähe von Freiburg. Der Europapark feiert in diesen Tagen sein 30-jähriges Bestehen und platzt angesichts der zahlreichen Besucher aus allen Nähten.

Entsprechend lang war auch die Schlange, die sich vor dem Silver Star gebildet hatte. Meine Konfirmanden und ich reihten uns ein und studierten geduldig die Schautafeln mit den technischen Daten: Die Achterbahn ist 1.620 Meter lang und bis zu 73 Metern hoch. Der Wagen wird gleich am Anfang zum höchsten Punkt hochgezogen und stürzt dann - fast wie im freien Fall - in die Tiefe. Fast hätten mich die Schreie meiner Vorgänger von einer Fahrt abgehalten. Aber ich wollte meine Konfirmanden nicht im Stich lassen.

Darum nahm ich all meinen Mut zusammen und bestieg den Silver Star. In diesem Moment überkam mich eine noch viel größere Angst. Denn neben mich setzte sich eine junge Frau, die - trotz der hochsommerlichen Temperaturen - eingehüllt war in ein schwarzes Kleid mit Kopftuch. Plötzlich zuckten Bilder durch meinen Kopf: Bilder von verhüllten Frauen, die unter ihrem Kleid einen Gürtel mit Sprengstoff tragen und nur einen spektakulären Ort aufsuchen, um sich mit möglichst vielen Menschen in die Luft zu sprengen.

Während ich so dachte, schämte ich mich schon wieder meiner Gedanken. Und ich bat die junge Frau im Stillen um Verzeihung. Ich sagte mir: "Wenn ich jetzt anfange, andere Menschen wegen ihres Aussehens, ihrer Herkunft oder ihres Glaubens zu verdächtigen, dann haben die Radikalen auf allen Seiten ihr Ziel schon erreicht". Das will ich aber nicht.

Darum bin ich ohne Sorge in die Achterbahn gestiegen, habe die Fahrt genauso genossen wie die junge Frau neben mir und bin dann mit meinen Konfirmanden wohlbehalten wieder ausgestiegen.


 

 

Copyright © 1999-2017 Martin-Luther-Kirche, Würzburg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluß
.