Ein Stück Himmel auf Erden

Unterwegs mit Konfirmanden

Es war für mich eine Sternstunde des Konfirmandenunterrichts, als ich mit 25 Jungen und Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren das "Zentrum für Körper- und Mehrfachbehinderte" auf dem Heuchelhof besuchte. Hinter dem Zentrum befindet sich seit drei Jahren eine Spiel- und Erlebnislandschaft, die von der Landesmutter Karin Stoiber bei der Einweihung zu Recht als "ein Stück Himmel auf Erden" bezeichnet wurde. Dieser Park wurde vor allem aus Mitteln der "Aktion Sternstunden" des Bayerischen Rundfunks und der "Aktion Sorgenkind" finanziert. Im Mittelpunkt der Anlage steht eine in den Farben des Regenbogens gestaltete Abenteuerburg, deren beide Türme durch eine Hängebrücke verbunden sind. Ansonsten gibt es in dem Sternstunden-Park alles, was es auf jedem anderen Spielplatz auch gibt: eine Schaukel, eine Rutsche und sogar eine kleine Seilbahn. Der einzige Unterschied besteht darin, dass alle Geräte mit dem Rollstuhl befahrbar sind.

Als ich mit meinen Konfirmanden die Anlage betrat, waren die Bewohner des Zentrums gerade beim Abendessen. Die Konfirmanden wollten den Park gleich für sich in Besitz nehmen, doch eine Mitarbeiterin des Hauses verwehrte ihnen zunächst den Zutritt. Sie verwies auf die 25 Rollstühle, die am Eingang standen, und forderte die Konfirmanden auf, darin Platz zu nehmen. Die Begeisterung der Konfirmanden verwandelte sich in Betroffenheit. Nur zögernd setzten sie sich in die Rollstühle. Dann fuhren sie mit großer Behutsamkeit über den Parcours. Sie wussten, dass diese Fahrt kein Spiel und auch kein Spass war, sondern eine Konfrontation mit der Lebenswirklichkeit von behinderten Menschen. Nach dem Abendessen kam es zu einer Begegnung mit den Bewohnern des Zentrums. Den Konfirmanden wurde bewusst, dass sie hier nicht mit "Behinderten", sondern mit "Menschen" sprechen und dass die Wertschätzung dieser Menschen nicht zuletzt durch die Sprache zum Ausdruck kommt.

Aus der "Aktion Sorgenkind" wurde inzwischen die "Aktion Mensch". Auch die Diakonie sollte ihren Sprachgebrauch einmal überdenken. Wie lange wird das Haus auf dem Heuchelhof noch "Zentrum für Körper- und Mehrfachbehinderte" heißen?


 

Copyright © 1999-2017 Martin-Luther-Kirche, Würzburg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluß
.