Weder Ziel noch Ende

Das Sushiband

"Unser täglich Reis gib uns heute". So lautete das Thema eines Deutsch-Japanischen Gottesdienstes, den ich mit der Würzburger Siebold-Gesellschaft in der Martin-Luther-Kirche gestaltet habe. Die Mitarbeiter der Gesellschaft hatten den Chorraum der Kirche mit japanischen Bastmatten, Papierschirmen und Stellwänden liebevoll dekoriert. Dazu gab es Blumen, die im Stil von Ikebana gesteckt waren, und - nach den Regeln von Origami - gefaltete Kraniche aus Papier.


Klicken Sie auf das Bild um es größer anzuzeigen (Foto: Niko Natzschka)

Im Mittelpunkt der Dekoration stand das Fließband einer Würzburger Sushibar, das mit dem Altar die Form eines Kreuzes ergab und zugleich den Chorraum mit der Gemeinde verband. Auf dem Sushiband, das von Kindern mit Stäbchen umrahmt war, drehten sich bunte Teller mit durchsichtigen Hauben.

Dazu habe ich den Kindern und der Gemeinde erklärt: Wir Christen empfangen alles, was wir zum Leben brauchen, vom Tisch des Herrn. Und wenn wir das, was wir empfangen haben, mit anderen teilen, wird es nicht weniger, sondern mehr.

Der Tisch des Herrn ist weit ausziehbar. So weit, dass Menschen aus allen Zeiten und Ländern daran Platz finden. An diesem Tisch sitzen auch Deutsche und Japaner: Menschen, für die das "täglich Brot" der Inbegriff der Ernährung ist. Und andere, die im Vaterunser um den "täglich Reis" bitten, weil sie kein Wort für Brot haben.

Auf diesem Tisch dreht sich ein Band, das keinen Anfang und kein Ende hat. Dieses Band ist für mich ein Bild für die Liebe Gottes, die schon der Liederdichter Paul Gerhardt besungen hat: "Weil denn weder Ziel noch Ende / sich in Gottes Liebe find't, / ei so heb ich meine Hände, / zu dir, Vater, als dein Kind, / bitte, wollst mir Gnade geben, / dich aus aller meiner Macht / zu umfangen Tag und Nacht / hier in meinem ganzen Leben, / bis ich dich nach dieser Zeit / lob und lieb in Ewigkeit".


 

 

Copyright © 1999-2017 Martin-Luther-Kirche, Würzburg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluß
.