Fußball und Kirche

40 Jahre Bundesliga

Endlich - die Bundesliga hat wieder begonnen. Noch nie war die Frage so spannend: "Wer wird Vizemeister?". Auch wenn die Tabelle nach dem vierten Spieltag noch nicht besonders aussagekräftig ist, habe ich keinen Zweifel daran, dass der FC Bayern München am Ende wieder oben stehen wird. Schade, denn Bayer Leverkusen hätte es auch einmal verdient.

Am heutigen Sonntag feiert die Bundesliga ihren 40. Geburtstag. Denn am 24. August 1963 nahm die höchste deutsche Spielklasse, die durch den Zusammenschluss von fünf Oberligen entstanden war, ihren Spielbetrieb auf. Das ist für mich Grund genug, um über den Zusammenhang von Fußball und Kirche nachzudenken.

Wenn ich in Stuttgart, Nürnberg oder München ein Fußballspiel besuche, fühle ich mich manchmal wie in einem Gottesdienst. Die Kerngemeinde sitzt in der Fankurve, die Distanzierten auf der Ehrentribüne. Der Schiedsrichter ist schwarz gekleidet wie ein Pfarrer. Auf dem Rasen gibt es - wie im Kirchenvorstand - zwei Gruppen, die gegeneinander spielen. Das Publikum singt: "So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehn". Und die Gemeinde antwortet: "Dies ist der Tag, den der Herr macht, lasset uns freuen und fröhlich an ihm sein".

Spaß beiseite. Der Sport ist keine Religion, auch wenn er mir manchmal so erscheint. Gleichwohl gibt es Fußballer, die sich zur Kirche bekennen, wie der neue Stuttgarter Torwart Dirk Heinen. Und es gibt Christen, die sich zum Fußball bekennen, wie die Dortmunder Pfarrerin Susanne Degenhardt, die einen gelbschwarzen Fanclub leitet.

Auch Papst Johannes Paul II. war in seiner Jugend ein begeisterter Fußballer und ist seit 1987 Ehrenmitglied des FC Schalke 04. Die 2001 eingeweihte "Arena auf Schalke" verfügt über eine eigene Kapelle, in der auch Taufen und Trauungen gefeiert werden. Schon jetzt stehen die blauweißen Brautpaare Schlange für den 04.04.04.

"Trau dich - wenn du ein Schalker bist!"


 

 

Copyright © 1999-2017 Martin-Luther-Kirche, Würzburg. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum, Datenschutz, Haftungsausschluß
.